Entwicklung des Kreisverbandes

Mit der Funktional- und Verwaltungsreform 2008 wurde durch die Neugründung des Kreisverbands Nordwestsachsen am 08. November 2008 die Kreisstruktur der Partei angeglichen. Der Kreisverband Nordwestsachsen entspricht in seiner Geografie dabei dem Landkreis Nordsachsen. Zum Zeitpunkt der Konstitution des Kreisverbandes umfasste dieser rund 600 Mitglieder. Seitdem ist die Anzahl der Mitglieder auf Grund einer konstant höheren Austritts- und Sterbequote gegenüber der Eintrittsquote jährlich um etwa 30 Genoss_innen geschrumpft. Aktuell sind rund 530 Genoss_innen im Kreisverband Nordwestsachsen organisiert. Der Kreisverband untergliedert sich in 9 Ortsverbände, welche das gesamte Kreisterritorium umfassen – Bad Düben, Delitzsch, Eilenburg, Mügeln, Oschatz, Taucha, Torgau, Schkeuditz und Zschortau / Rackwitz. In Kooperationen mit Bundestags- bzw. Landtagsabgeordneten und der Kreistagsfraktion Nordsachsen bietet DIE LINKE. Nordwestsachsen in Delitzsch, Eilenburg, Torgau und Oschatz direkte Kontaktmöglichkeiten und Anlaufpunkte durch offene Bürgerbüros.